Schnitzelzentrifuge paniert extravagant

original Parmesan geeignet für die Schnitzelzentrifuge

Parmesan ideal für die Schnitzelzentrifuge


Das Wiener Schnitzel wird langsam langweilig? Gar kein Problem! Neben der klassischen Schnitzel-Panade mit Mehl, Ei und Paniermehl gibt es noch weitere leckere Schnitzelideen. Hier stellen wir Ihnen heute Drei Varianten vor die besonders hervorragend in der Schnitzelzentrifuge gelingen. Doch sollten hier unbedingt einige Tipps und Tricks beherzigt werden. Empfohlene Drehzahl: 1200 UpM

Schnitzel mit Thymian-Parmesan-Kruste

  • 10 Schweineschnitzel oder Kalbsschnitzel
  • 200 g Parmesan, gerieben
  • 200 g Paniermehl
  • 2 1/2 Bund Thymian
  • 5 Ei(er)
  • Salz und Pfeffer
  • Senf
  • Wie üblich Schnitzel kurz abwaschen abtupfen und in die Trommel der Schnitzelzentrifuge legen, zudem werden hier ein paar Spritzer Senf und Thymian (einfach als Bund in die Trommel legen) hinzugefügt.
    Dann Parmesan mit geleichen Anteil an Paniermehl vermischen und in das Schubfach der Schnitzelzentrifuge geben. In das Fach für flüssige Schnitzelzentrifugen Zutaten kommen Eier und Salz und Pfeffer.
    Schnitzelzentrifuge auf höchste Zentrifugalkraft stellen – fertig .
    Ist noch eine Trockenzentrifuge im Haushalt vorhanden kann hier das Schnitzel gegart werden.
    Schon wird ein ganze Großfamilie im Handumdrehen bekocht. Empfohlene Drehzahl: 1200 – 1600 UpM

    Walnussschnitzel mit Flakes

  • 10 Schweineschnitzel oder Kalbsschnitzel
  • 333 g Walnüsse
  • 4 Eier
  • 8,33 EL Paniermehl
  • 8,33 EL Cornflakes ohne Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Nachdem die Schnitzel, wie üblich, in der Schnitzelzentrifuge gelandet sind, müssen jetzt die Zutaten unbedingt korrekt hinzugefügt werden.
    Bei dieser Variante der Panade, ist es für gewöhnlich so, dass die Walnüsse mit den Corn-flakes zunächst zerkleinert werden müssen. Z.B. in einen Gefrierbeutel füllen und dann mit einem Nudelholz zerhacken. In der Schnitzelzentrifuge entfällt dieser Arbeitsschritt komplett – Nüsse und Flackes einfach zu dem Fleisch in die Trommel geben. Das Ei wie gewohnt in das Fach der Flüssigpanade. Jetzt noch nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und Schnitzelzentrifuge wie gewohnt mit höchster Zentrifugalkraft starten. Empfohlene Drehzahl: 1200 – 1600 UpM

    Parmaschnitzel

  • 2 1/2 Zweig/e Rosmarin
  • 7 1/2 EL Öl (Oliven)
  • 125 g Parmesan, frisch gerieben
  • 20 dünne Putenschnitzel oder Schweineschnitzel
  • 20 Scheibe/n Parmaschinken, dünn
  • Salz
  • Pfeffer
  • Das köstliche Parmaschnitzel wird in der Schnitzelzentrifuge blitzschnell gezaubert. Schnitzel zusammen mit dem Parmaschinken und den Rosmarinzweigen in die Trommel geben. Dem gerieben Parmesan in das Pulverfach der Schnitzelzentrifuge geben und das Öl in das Fach für Flüssig befüllen geben. Dann wie gewohnt die Zentrifuge starten.

    Guten Appetit !

    Emanuel Erdmann

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>